Haushaltsrede für das Jahr 2018


Der Haushalt ist seit dem Jahr 2016 strukturell ausgeglichen, aber gegenwärtig nur mit den Mitteln aus dem Stärkungspaktgesetz und den vom Rat beschlossenen erheblichen Belastungen für die Werler Bürger. Es muss die stetige Haushaltssanierung unter der Berücksichtigung der nun bis 2020 degressiv erfolgenden Zuweisungen von Mitteln aus dem Stärkungspakt beibehalten werden. Ab 2021 muss der Haushaltsausgleich aus eigener Kraft gelingen. Dies kann nach dem vorliegenden Entwurf des Haushaltsplanes 2018 gelingen. Von Anfang an tragen die Hauptlast der Entschuldung die Bürger der Stadt Werl über die Grundsteuer B.

Die vollständige Haushaltsrede finden Sie hier.

Weiterbau der A445 als Entlastung der B63 in Werl Hilbeck


Der Weiterbau der A445 als Entlastung für die B63 -Ortsdurchfahrt  Hilbeck wird von uns weiterhin massiv gefordert. Der Lärm für die umliegenden Anwohner ist Tag und Nacht unerträglich und schädigt die Gesundheit. Die Querung der Straßen ist wegen des kontinuierlichen Fahrzeugflusses meistens nur an den Ampelanlagen möglich. Das Überqueren durch Kinder ist lebensgefährlich.

Die BG steht dem Bau von neuen Schnellstraßen sehr kritisch gegenüber, wird doch dadurch automatisch weiterer Verkehr angezogen. Die Landschaft wird immer mehr zugebaut, obwohl die Einwohnerzahl eher stagniert.

In diesem Fall jedoch sehen wir keine Alternative zum Autobahn-Weiterbau bis zur A2. Auslaufende Autobahnen wie heute die A445 haben leider den Effekt, Fahrzeuge ungezügelt in die Landschaft zu schicken, zumal die Abkürzung zwischen A44 und A2 von erheblicher Bedeutung ist.... (Weiterlesen)

Kreisumlage und LWL-Umlage


Zahlungen an den Kreis und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) sind für die Kommunalpolitiker auch in Werl ein stetiger Stein des Anstoßes. Man macht uns weis, die Behörden im Kreis und im LWL verschwendeten unser mühsam erwirtschaftetes Einkommen. Die sog. Kreisumlage beträgt für Werl in 2017 über xx Mio €. Und die Kosten steigen weiterhin. Woher kommen die Forderungen? Die Verletzung des Konnexitätsprinzips ("Wer die Musik bestellt, zahlt auch dafür") wird leider von der Bundes- und Landespolitik gern angewendet..(Weiterlesen)...